Köln: 05.–09.10.2019

#anuga

Paraguay - Das Land der vielfältigen Möglichkeiten

Anuga Partnerland Paraguay

Paraguay - das Land im Herzen Südamerikas. Die Hauptstadt Asunción gilt als eine der ältesten Städte Südamerikas. Nach der Entdeckung des Kontinents durch die spanischen Konquistadoren nahm die Geschichte von hier aus ihren Lauf, warum man Ascunción auch als die „Mutter der Städte“ bezeichnet.

Geprägt durch Landwirtschaft und Viehzucht gehört das Land zu den größten Exporteuren dieser Produkte und wird weltweit für deren Qualität geschätzt.

Der Mate-Tee

Mate-Tee

Angebaut wurde der Mate-Tee bereits von der indigenen Bevölkerung des Landes, den Guaraní. Der Legende nach besiedeten sie das Gebiet auf der Suche nach dem „yvy marane’y“, was auf deutsch übersetzt soviel wie „Land ohne Übel“ bedeutet. Der fruchtbare Boden bildet auch heute noch die Existenzgrundlage.

Die paraguayische Vereinigung der Mate-Produzenten nimmt bereits zum dritten Mal an der Anuga teil. Sie vertritt sieben der größten Marken des Landes. Während der vergangenen Jahre entwickelte sich Deutschland zu einem der wichtigsten Märkte für den paraguayischen Mate-Tee. Er wird unter anderem nach Deutschland, Belgien, Frankreich sowie in Länder des Nahen Ostens exportiert. Das Naturprodukt gilt als natürlich und hochwertig. Daher erfreut sich der Mate-Tee auch in weiteren Ländern, wie z.B. die Türkei oder auch den Vereinigten Arabischen Emiraten einer großen Anhängerschaft.

Paraguay im internationalen Kontext

Paraguay im internationalen Kontext

  • Durchschnittliches Jahreswachstum des Bruttoinlandsprodukts von 4,5 % zwischen 2004 und 2018.
  • Platz drei der weltweiten Soja-Exporteure (laut USDA).
  • Platz acht der weltweiten Rindfleisch Exporteure (laut USDA).
  • Paraguay ist der weltweit sechstgrößte Exporteur von Mais.
  • Im Jahre 2018 erhöhten sich die Weizenexporte Paraguays auf 233.000 Tonnen, im Vergleich zu 26.000 Tonnen im Jahre 2017 (Handelskammer für Getreide und Ölfrüchte (CAPECO)).
  • Paraguay hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 zum weltweit führenden Exporteur von Stevia zu werden. Die Anbaufläche soll auf 50.000 Hektar erhöht werden.
  • Paraguay verfügt über die weltweit drittgrößte Flotte an Binnenschiffen.