Köln: 05.–09.10.2019

#anuga
Anuga Trendthema

Products based on fair trade

Der Trend hin zu „achtsamen Entscheidungen“, die sowohl „gut für einen selbst“ als auch „gut für die Umwelt“ sind, hat für ein stetiges Wachstum bei Produkten mit dem Hinweis „Fairtrade“ gesorgt. Fairtrade konzentriert sich auf internationale Entwicklung, soziale Gerechtigkeit und gerechte wirtschaftliche Rendite. Obwohl es sich immer noch um einen Nischenmarkt handelt, weniger als 1 % aller neu eingeführten Lebensmittel hatten einen „Fairtrade“-Hinweis, verzeichnete dieser ein stabiles durchschnittliches Jahreswachstum von 6 % (jährliches Gesamtwachstum 2014-2018). Süßwaren und Heißgetränke sind die beiden Hauptkategorien bei der Fairtrade-Zertifizierung. Schokolade, Kaffee und Tee sind die drei Inhaltsstoffe, die für Fairtrade am interessantesten sind. Nach Innova Market Insights nehmen Hinweise auf ethische Produktion mit einem durchschnittlichen Jahreswachstum von 14 % zu (jährliches Gesamtwachstum 2014-2018). 2018 wies eines von drei Lebensmittelprodukten einen Hinweis auf ethische Produktion auf. Von diesen Produkteinführungen bezogen sich 11 % auf faire Arbeitsbedingungen.

Stärkste Marktkategorien bei Markteinführungen von Lebensmitteln mit dem Hinweis „Fairtrade“ (Global, 2018):

Marktkategorie Penetration (%)

(Quelle: Innova Market Insights)

Anuga Trendthema Produkte aus fairem Handel - Innova Market Insights