Köln: 05.–09.10.2019

#anuga
Anuga Trendthema

Products with protected designation of origin

In den letzten Jahren haben Verstöße gegen die Lebensmittelsicherheit und Berichte zu Lebensmittelbetrug zu einer stärkeren Sensibilität gegenüber der Herkunft von Nahrungsmitteln geführt. Die Verbraucher haben zunehmend mehr Appetit auf weitere Informationen zu ihren Nahrungsmitteln und Technologien. Um das Vertrauen der Kunden in die Industrie wieder herzustellen, stehen besonders die Transparenz und Nachverfolgbarkeit über die gesamte Lieferkette im Fokus.

Verbraucher wollen von der Aussaat, über die Ernte bis hin zum fertigen Produkt, ein umfassendes Bild davon, was sie essen. Das Interesse an und das Bewusstsein über die Herkunft ihrer Nahrungsmittel äußert sich darin, dass die Verbraucher wissen wollen, wie ihr Essen produziert wird, wo genau es herkommt und welche Qualität die Inhaltsstoffe haben. Laut einer Verbraucherstudie von Innova Market Insights (2018), wollen 2 von 3 Verbrauchern im Vereinigten Königreich wissen, wo die Inhaltsstoffe ihrer Produkte herkommen.

Lokal und regional produzierte Lebensmittel erscheinen den Verbrauchern vertrauenswürdiger. Zudem stärken Herkunftszertifizierungen wie g.U. (geschützte Ursprungsbezeichnung) oder g.g.A. (geschützte geografische Angabe) das Image traditionell hergestellter Produkte und heben deren Herkunft und Qualität hervor. Tatsächlich wollen 10 % der Verbraucher, dass ihr Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch und Eier lokalen Ursprungs sind bzw. lokal produziert werden (Innova Market Insights, Verbraucherumfrage 2018).

Stärkste Marktkategorien bei Markteinführungen von Lebensmitteln mit dem Hinweis „g.U.“/„g.g.A.“ (global, 2018):

Aussteller mit dem Trendthema Products with protected designation of origin

Sind Sie interessiert an den Ausstellern mit dem Trendthema Products with protected designation of origin?

Klicken Sie hier

Marktkategorie Penetration (%)

(Quelle: Innova Market Insights)

Anuga Trendthema Produkte mit geschützter Ursprungsbezeichnung - Innova Market Insights