Köln: 09.–13.10.2021 #anuga

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets

Anuga Organic: Grün ist in

28.09.2019

Gesundheitsbewusste Ernährung ist in aller Munde, Bio-Produkte haben ihr Nischendasein längst verlassen. Schon ein Blick auf die Zahlen bestätigt das: Experten rechnen mit einem weltweiten Bio-Umsatz von 95 Mrd. US-Dollar, allein auf Europa, nach Nordamerika der zweitgrößte Markt, entfallen mehr als 33 Mrd. Euro. Der deutsche Markt ist inzwischen auf über 10 Mrd. Euro gewachsen, der französische Markt hat sich innerhalb von fünf Jahren verdoppelt und in der Trend-Nation Dänemark beträgt der Marktanteil von Bio über 13 Prozent.

Dauerhaftes Bedürfnis der Konsumenten

Gutes Gewissen, gutes Gefühl

Hinter diesen Entwicklungen steht ein dauerhaftes Umdenken, das immer breitere Konsumentenschichten erreicht. Das Gesundheits- und Umweltbewusstsein der Verbraucher steigt kontinuierlich an. Globale Phänomene wie Bevölkerungsanstieg und Klimawandel schaffen ein Bewusstsein für die begrenzten Ressourcen der Erde, gleichzeitig wächst der Wunsch nach einer Ernährung, die gut für das eigene Wohlbefinden ist.

Nachhaltige Ernährung

Bio-Brot und andere Bio-Produkte sind Zeichen einer bewussteren Ernährung

Mensch und Natur im Fokus

Den Verbrauchern geht es immer mehr um „saubere“ Ernährung für Körper und Umwelt. Das Angebot dafür ist Bio. Bio-Produkte können einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit leisten und sind quasi schon per Definition umweltverträglich. Durch geschlossene Kreisläufe, die Schadstoffe von Mensch und Natur fernhalten und zum Beispiel ohne Pestizide auskommen. Durch Herstellungsprozesse, die auf hochwertige ökologische Rohstoffe und schonende Verabeitung setzen. Durch den Verzicht auf Zusätze wie künstliche Farbstoffe, Konservierungsstoffe, geschmacksverstärker und Aromen. Und durch einen bewussteren Konsum: Menschen, die häufiger zu Bio-Produkten greifen, hinterlassen einen kleineren ökologischen Fußabdruck, ziehen Lebensmittel, die frisch zubereitet werden, Convenience-Produkten vor und schränken ihren Fleisch-Verzehr zumindest ein.

Welche Bio-Trends gibt es?

Von Proteinen bis fairer Handel

  • Hoch im Kurs stehen proteinhaltige Lebensmittel wie Aufstriche, Öle und Riegel, gerne auch vegane Proteinprodukte aus Hanf-, Kürbis und Reisprotein.
  • Gewürze wie Kurkuma, Ingwer, Koriander und Kardamom verleihen Bio-Lebensmitteln eine exotische Würze.
  • Aufgrund der wachsenden Zahl von Allergien steigt die Nachfrage nach Free-from-Produkten, allen voran nach laktosefreien Angeboten.
  • Nachhaltige Verpackungen aus nachwachsenden und kompostierbaren Rohstoffen sind gefragt.
  • Regionalität: „Bio“ bedeutet oft auch, in der Heimatregion für die Heimatregion zu produzieren und zu wirtschaften. Kurze Transportwege und „frische“ Verfügbarkeit sind wichtige Faktoren.
  • Fairer Handel: Bio-Produkte sind nicht nur wegen der aufwändigeren Herstellung und Verarbeitung oft teurer als konventionell hergestellte Lebensmittel. Alle Beteiligten sollen eine faire Vergütung für ihre Arbeit erhalten.

Anuga Organic

Rund 1/3 der ca. 7.500 Anuga Aussteller präsentieren Bio-Produkte wie Schokolade

Das globale Angebot auf einen Blick

Alle globalen Trends und Neuheiten bündelt die Anuga Organic in Halle 5.1. Mit über 2.900 Unternehmen stellt sie dieses Jahr einen neuen Ausstellerrekord auf – ein weiterer Beleg dafür, wie sehr Bio boomt. Als Vergleich: Bei der ersten Auflage 2013 waren knapp 1.800 Aussteller auf der Anuga Organic vertreten. Insgesamt präsentiert rund ein Drittel der ca. 7.500 Anuga Aussteller Bio-Produkte. Doch nicht nur das: Hochkarätige Sonderschauen und Veranstaltungen erweitern das Wissen und thematisieren alle Potenziale für die Distribution und Vermarktung.

Anuga Organic Market und Anuga Organic Forum

Attraktive Bio-Sonderschauen und -Events wie Anuga Organic Market und Anuga Organic Forum

Attraktive Bio-Sonderschauen und -Events

Der Anuga Organic Market findet seit 2003 statt. Organisiert vom bioPress Verlag, hat er das Ziel, mehr Bio-Markenvielfalt auch in die Supermärkte zu bringen. Erich Margrander, Geschäftsführer bioPress Verlag: „Der Erfolg gibt uns Recht. Das Thema Bio ist auch in der Mitte der Anuga angekommen. Der Anuga Organic Market konzentriert rund 150 Teilnehmer für einen Blick auf rund 2.000 Bio-Produkte, präsentiert wie im Supermarkt. Mit Link auf die Hallen- und Standnummern und/oder (auch Nicht-Aussteller sind dabei) auf die Internetseiten. Das Thema Bio-Käse steht im Fokus. Ca. 100 Bio-Käse können an der Käsetheke beim Käsesommelier Karsten Buhr verkostet werden. Bruderhähne stellen ein weiteres Thema an der Frischetheke dar. Weitere Highlights sind Vegan und eine Unverpacktstation. Außerdem wird die neue Plattform Bio-Vollsortiment für Lebensmittelkaufleute mit rund 20.000 Bio-Produkten online vorgestellt.“

Erstmalig direkt an den Anuga Organic Market angeschlossen, ist das Anuga Organic Forum mit Vorträgen, Diskussionen und Informationsveranstaltungen. Erich Margrander zum Programm:

Themen sind am

  • Samstag, 5. Oktober: Unverpackt / Vegan / Italien
  • Sonntag, 6. Oktober: Drei Veranstaltungen zum Fairen Handel und Projektscouting in Entwicklungsländern sowie die neuen Bio-Förderrichtlinien (BLE)
  • Montag, 7. Oktober: Biolandbau – Neueste Zahlen und Trend (FibL) / Bio-Vollsortimente im Mainstream / Präsentation Datenbank Bio-Vollsortimente / Bio-Marktpotenziale erschließen / Herstellerverantwortung für Bio-Qualität / Fairness in der Wertschöpfungskette von Afrika über Asien und Mittel-/Südamerika bis in unsere Supermarktregale / Bio-Konsumenten von heute: Wie kann die Bio-Branche den Anforderungen heutiger Verbraucher gerecht werden?
  • Dienstag, 8. Oktober: Die Rolle des Handels in der Bio-Vermarktung / Beschaffung von geeigneten Bio-Vollsortimenten / Bio-Rohstoffe aus aller Welt / Das Ende von Big Food und wie wir morgen essen werden / Rede von Renate Künast, MdB, anschließend Expertengespräch zum Thema: 100% Bio – gaga oder machbar?

Am Dienstagabend ab 18 Uhr sind Teilnehmer, Aussteller und Besucher zum Bio-Abendempfang eingeladen.

Intersannte Insights verspricht auch der (tägliche) Vortrag Preparing for a plant-based future auf der Anuga Trend Zone, der den Mega-Trend zu pflanzlich basierter Ernährung aufgreift.

Wie grün wird die Zukunft und wie können alle davon profitieren? Auf der Anuga warten spannende, vielfältige und inspirierende Antworten.